Unternehmensnachfolge

Bei der Übergabe eines Unternehmens an einen Nachfolger spielen nicht nur harte Fakten eine Rolle. Jeder, der bereits selbst ein Unternehmen abgegeben oder ein Unternehmen übernommen hat, weiß, dass meist persönliche Anliegen und Ängste vor Abweichungen vom Übergabeplan verantwortlich sind.

Emotionale Verstrickungen, unerfüllte Erwartungen sowohl auf Übergeber- als auch auf der Übernehmerseite sowohl unangemessene Rollenzuweisung  etc. führen dazu, dass sich die Übergabe nicht so reibungslos und schnell gestaltet, wie es sich die Familienmitglieder zu Beginn gedacht haben.

Mediation ist eine hilfreiche Methode, Sie durch eine komplizierte Zeit zu begleiten. Denn erst wenn der Mensch seine emotionalen Angelegenheiten strukturiert und geklärt hat, ist er bereit, sich den rechtlichen und finanziellen Entscheidungen zu öffnen. Dann ist auch der Weg frei für ein Erarbeiten nachhaltiger Nachfolgeregelungen!

Bei der Mediation steht nicht die Vergangenheitsbewältigung, sondern in die Zukunft gerichtete Lösungen im Vordergrund.

Ich habe für Sie eine Übersicht erstellt, in der Sie mehr über das Thema „Mediation bei Unternehmensnachfolge“ erfahren.

Lesen Sie hier: Mediation bei Unternehmensnachfolge